image

NEWS

 Hier veröffentlichen wir regelmäßig News und aktuelle Pressemitteilungen zu UniNow!

 Pressekit
12. Januar 2017

Die App UniNow ist an über 100 Hochschulen verfügbar und startet mit mobilem Stellenmarkt

Die App UniNow ist aktuell an über 100 Hochschulen in ganz Deutschland und Österreich verfügbar. 100.000 Studenten haben die App bereits installiert, um ihren Studienalltag zu organisieren. Allein im zurückliegenden Quartal wurde die App hierfür eine Millionen mal aktiv genutzt. Jetzt wird ein neues Karriere-Feature in der App veröffentlicht, das die Karriereplanung für Studierende vereinfacht. Für Unternehmen ist dies zugleich die perfekte Möglichkeit Studierende und Absolventen frühzeitig anzusprechen. Ein weiteres Ziel für dieses Jahr ist, neben dem Ausbau des „Mobile Recruitings“, die Anbindung von 100 weiteren Hochschulen.

Seit der Gründung im Februar 2016 hat die UniNow GmbH ihre Reichweite verzehnfacht und ist aktuell an über 100 Hochschulen deutschlandweit sowie darüber hinaus in Österreich verfügbar. Die App wurde bereits über 100.000 Mal heruntergeladen und von den Nutzern alleine im 4. Quartal 2016 eine Millionen Mal genutzt. Dem Wunsch der Studierenden in der App auch nach geeigneten Stellen und Unternehmen zu suchen, kommt das Start-up nun nach und integriert einen mobilen Stellenmarkt. „Junge Leute bewegen sich heute viel stärker als früher im Umfeld Smartphone und wollen da auch ihren Job finden“, sagt Stefan Wegener. Das neue Feature richtet sich aber nicht nur an Studierende, sondern auch an Unternehmen, die durch die technische Weiterentwicklung mobiler Endgeräte und dem damit einhergehenden veränderten Mediennutzungsverhalten heute und zukünftig vor starken Herausforderungen stehen, wenn es darum geht qualifizierte Nachwuchskräfte zu erreichen. Inhalte müssen unterwegs, überall und jederzeit auf dem Display eines Mobilgerätes abgerufen werden können. Per „Mobile Recruiting“ können Unternehmen zielgerichtet Studierende und Absolventen über die UniNow App erreichen. Die ersten 50 Unternehmen profitieren von einem Early Bird Pricing. Weitere Informationen zum „Mobile Recruiting“ gibt es auf www.uninow.de/unternehmen.

27. Oktober 2016

Die UniNow GmbH veröffentlicht Update für die App UniNow und geht auf die Kritik von Hochschulen ein

Die UniNow GmbH hat eine Lösung veröffentlicht, um den Bedenken der Hochschulen gegenüber der App entgegenzuwirken. Die Zugangsdaten werden ab sofort direkt über die Mobilgeräte an die Hochschulen übermittelt. Somit zieht die Nutzung der App aus Hochschulsicht keinen Verstoß mehr gegen die Benutzerordnung der Hochschulen nach sich. Beim Thema Datenschutz versichert UniNow, dass keine persistente Speicherung der abgerufenen Daten auf den UniNow-Servern und keine Weitergabe dieser an Dritte erfolgt. Auf Nutzerseite beinhaltet die neue Lösung kleinere Nachteile in der Usability der App, deshalb möchte UniNow zukünftig verstärkt mit den Hochschulen zusammenarbeiten, um gemeinsam eine App für die Studierenden anzubieten.

Einige Hochschulen haben in der Vergangenheit vor der Nutzung der App UniNow gewarnt, da die Nutzung aus Hochschulsicht gegen deren Benutzerordnungen verstoße, da Zugangsdaten von den UniNow-Servern verarbeitet wurden. Weiterhin haben vereinzelt Hochschulen in Veröffentlichungen gewarnt, dass die UniNow GmbH personenbezogene Daten der Studierenden weitergeben oder verkaufen könnte – Dies ist selbstverständlich nicht der Fall. Die UniNow GmbH speichert zudem auch keine personenbezogenen Daten persistent auf ihren Servern.

Aus Gesprächen mit Hochschulvertretern wurde ein Lösungsweg entwickelt, damit die Zugangsdaten nicht an die UniNow GmbH übertragen werden müssen. „Hiermit möchten wir mitteilen, dass das Update der UniNow App ab heute für Android und iOS in Version 2.0 verfügbar ist. Zum Nachteil der Nutzer gehen mit diesem Update jedoch höhere Ladezeiten sowie ein höheres Datenaufkommen einher.“, so Stefan Wegener. Derzeit ist die UniNow GmbH im engen Kontakt mit den Hochschulen, um zukünftig die App UniNow auch ohne die genannten Nachteile anbieten zu können.

28. April 2016

UniNow - Der clevere Helfer für Studenten ist ab sofort an 50 Hochschulen in ganz Deutschland verfügbar

Die App UniNow ist seit heute an 50 Hochschulen in ganz Deutschland verfügbar. Das Team von UniNow hat innerhalb von zwei Monaten die App um 40 Hochschulen erweitert und ist dem Ziel, die App an den 100 größten Hochschulen in Deutschland anzubieten, einen großen Schritt näher gekommen. Die Anbindung der noch fehlenden Hochschulen soll spätestens zum Beginn des nächsten Semesters im Oktober abgeschlossen sein. Jetzt konzentriert sich das Team, neben der Anbindung weiterer Hochschulen auf die Erweiterung des Funktionsumfangs und wird im Mai das nächste große Update der App launchen.

Seit der Ausgründung als Startup aus der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg hat das EXIST-geförderte Projekt der beiden Absolventen Stefan Wegener und Tobias Steenweg großen Zuspruch bei den Studenten in Deutschland gefunden: „Wir konnten seit Februar unsere Nutzerzahl mehr als verdoppeln und wurden bereits im AppStore gefeatured. Das freut uns sehr und motiviert natürlich auch das ganze Team, UniNow zu einer App zu machen, die auf keinem Smartphone der Studenten fehlen darf”, so Tobias Steenweg. Im Februar konnten die Gründer ihre erste Finanzierungsrunde mit einem Investment von einer Millionen Euro durch die IBG, einem durch die bmp AG verwalteten VC-Fond abschließen. Mit dem Investment soll die App für weitere Hochschulen angepasst und noch weiter ausgebaut und intelligenter gemacht werden. Die App soll den Studenten viele Aufgaben rund um die Organisation des Studiums abnehmen. „Wir arbeiten laufend daran, unsere App zu verbessern, und richten uns dabei genau nach den Wünschen der Studenten. Vorerst konzentrieren wir uns auf die Hochschulen in Deutschland und wollen im Anschluss internationalisieren.“, sagt Stefan Wegener.